Marokko Orte - Marrakesch
 Marokko Urlaub

Marokko - Flötenspieler

Marokko Startseite
Reiseangebote
über Marokko
Marokko aktiv
Marokko gefährlich
Essen & Trinken
Marokko Wetter
Marokko Karte
Feste & Festivals
Marokkos Museen
Reiseliteratur
Marokko im Winter
Sprachreisen
Marokko Tipps
 Marokko Regionen
Südost-Marokko
Nördl. Atlantikküste
Südl. Atlantikküste
Marokkos Norden
Straße der Kasbahs
Anti Atlas
Königsstädte
 

Marrakesch



Auf etwa 500 Meter Höhe in der Haouz-Ebene liegt die mit 850.000 Einwohnern viertgrößte Stadt Marokkos – Marrakesch. Die Stadt wurde 1062 zunächst als Militärbasis gegründet, wuchs dann aber schnell auf eine beachtliche Größe an. Zahlreiche Prunkbauten und Moscheen wurden unter der Herrschaft Youssouf Ben Tachfins errichtet und die Stadt entwickelte sich zu einem kulturellen und religiösen Zentrum, dass anderen arabischen Metropolen wie Kairo oder Bagdad in nichts nachstand. Mit dem Aufstieg der Meriniden-Dynastie endete diese Blütezeit jedoch wieder. Fortan lebte die Gegend unter verschiedenen Herrschern immer wieder kurz auf, konnte aber an vergangene Zeiten nicht mehr anknüpfen. Nach dem Einmarsch der Franzosen 1912 fiel die Stadt in dieses Hoheitsgebiet und blieb dort bis 1956 – dem Jahr der marokkanischen Unabhängigkeit.

Gewürzmarkt in Marrakesch
Marrakesch - der Gewürzmarkt

Heute ist Marrakesch ein Zentrum für das Handwerks- und Kunstgewerbe. In der 1985 zum Unesco-Weltkulturerbe erklärten Medina sind rund 30.000 Handwerker und Künstler ansässig. Ihren Erfolg verdanken diese auch den zahlreichen Touristen, die von den Küstenorten herkommen, um in Marrakesch einzukaufen.

Die große Medina von Marrakesch teilt sich in einen südlichen und einen nördlichen Teil. In der südlichen Medina befindet sich das Wahrzeichen Marrakeschs, die Mosquée Koutoubia mit ihrem 77 Meter hohen Minarett. Leider ist sie für Andersgläubige nicht zugänglich. Weitere Sehenswürdigkeiten in der südlichen Medina sind der Palais el-Badi – der in über 30 Jahren erbaute größte Palast des Maghreb, der Königspalast Dar el-Makhzen und die ehemalige Residenz der Großwesire, der Palais de la Bahia.

In der nördlichen Medina liegt der Palast „Dar el-Glaoui“, eine ehemalige Stadtresidenz des Pascha von Marrakesch, die teilweise auch der Öffentlichkeit zugänglich ist. Außerdem beinhaltet die nördliche Medina die größten Souks des Landes, auf denen Sie wirklich alles kaufen können, was Marokko hergibt. An die nördliche Medina schließt sich das Ville Nouvelle an, das vorwiegend aus modernen Hotels, Restaurants und Geschäften besteht und ansonsten keine Sehenswürdigkeiten bietet.


Djema el Fna
  An Marrakesch einzigartig ist die Djema el Fna - also der weltberühmte Platz der Gaukler mit seinen Feuerschluckern, Akrobaten und, den  Schlangenbeschwörern, Wasserverkäufern, Geschichten Erzählern und Vorzeit-Dentisten.

Im weiteren Umland von Marrakesch (etwa 60 Km südlich) befindet sich eines der größten Skigebiete des Landes – Oukaimeden. Herzstück ist der rund 3200 Meter hohe Djebel Oukaimeden. Hier gibt es gut ausgebaute Skipisten und moderne Skilifte – und das mitten in Afrika! Weiterhin empfiehlt sich ein Besuch der rund 100 Km in östlicher Richtung entfernten „Cascades d`Ouzoud“, der beeindruckendsten Wasserfälle des Landes, die in eine malerische Landschaft eingebettet sind.

 Marokko Reiseangebote
Marokko Urlaub - am Hotelpool
 Marokko Urlaub Reisen
alle Marokko Reiseangebote
Reiseangebote mit Frühstück
Marokko mit Halbpension
Marokko mit all-inclusive
Marokko Rundreisen
Marokko Singlereisen
 Service-Hotline

Service Hotline

 Tel. 0991 2967 67421
 zu erreichen:
 Mo-Fr: 08.00-23.00 Uhr
 Samstag: 10.00-22.00 Uhr
 So. und Feiertage: 11-22.00 Uhr
Unsere  Reisekauffrauen  und Reisekaufmänner an der Service-Hotline beraten Sie kompetent und freundlich bei allen auftretenden Fragen zu unseren Marokko Urlaub Reiseangeboten, und unterstützen Sie natürlich auch bei Problemen mit der Buchung.
 

© www.marokkourlaub.org 2012-2018 | Impressum | Datenschutz