Marokko Orte - Rabat
 Marokko Urlaub

Marokko - Flötenspieler

Marokko Startseite
Reiseangebote
über Marokko
Marokko aktiv
Marokko gefährlich
Essen & Trinken
Marokko Wetter
Marokko Karte
Feste & Festivals
Marokkos Museen
Reiseliteratur
Marokko im Winter
Sprachreisen
Marokko Tipps
 Marokko Regionen
Südost-Marokko
Nördl. Atlantikküste
Südl. Atlantikküste
Marokkos Norden
Straße der Kasbahs
Anti Atlas
Königsstädte
 

Rabat

Heute präsentiert sich Rabat als moderne Metropole und bildet eine Brücke zwischen Orient und Okzident. Ein Erkundung der Stadt sollte am besten am Königspalast beginnen, der allerdings nur von außen besichtigt werden darf. Der riesige Palast repräsentiert die gesamte Geschichte der marokkanischen Baukunst mit seinen Torbögen, Säulen und Portalen sowie der reichen Verzierung mit grünen Ziegeln, wobei Grün die Farbe des Propheten darstellt.

Westlich des Königspalastes finden Sie den Place Jamaa Assouna, einen großen Verkehrs- und Einkaufknotenpunkt. Hier – in unmittelbarer Nähe zu Bahnhof und Hauptpost – haben sich zahlreiche Geschäfte, Kaufhäuser, Restaurants und Cafés angesiedelt. Außerdem befindet sich am Place Jamaa Assouna das Archäologische Museum (Musée Archéologique) mit der bedeutendsten Sammlung antiker Funde in ganz Marokko. Wechselnde Zusatzausstellungen ergänzen das Angebot.


Stadtmauer in Rabat

Wer eher ein Freund moderner Kunst ist, kommt ganz in der Nähe auch auf seine Kosten. Etwas westlich des Place Jamaa Assouna finden Sie das „Tor der Winde (Bab er-Rouah)“ – ein Stadttor, welches zur alten Almohadenmauer gehört und heute eine Galerie für moderne Kunst beherbergt.

Weiter in nördlicher Richtung gelangen Sie zum „Bab el-Had“, dem Tor des Sonntagsmarktes. Hier beginnt die Medina (Altstadt) Rabats. Die gesamte Medina umfasst etwa 5 Quadratkilometer und bietet malerische Gassen, kleine Geschäfte sowie Cafés und Restaurants. Hier lassen sich am besten die Ursprünge der Stadt erkunden. Am Eingang der Medina stoßen Sie oft auf Tagelöhner und Schreiber, die Analphabeten ihre Dienste anbieten. Weiter hinten befindet sich der ehemalige Sklavenmarkt, an dem heute das Viertel der Schneider und Textilhändler beginnt. Auf keinen Fall fehlen in Ihrem Programm sollte ein Besuch der „Kasbah des Oudaia“, praktisch dem Grundstein der ganzen Stadt. Die Tore, Bögen und Türme dieser wehrhaften Burg sind reich mit Schmuckbändern verziert und tragen kufische Inschriften sowie Ornamente aus der Tier- und Pflanzenwelt.

Wer nach dem Gassengewirr und der drangvollen Enge in der Altstadt mal wieder etwas Luft schnappen möchte, dem empfiehlt sich ein Besuch des „Tour Hassan“ – dem Wahrzeichen Rabats. Der halbfertige Turm ist etwa 44 Meter hoch und sollte Teil einer riesigen Moschee werden, die der Almohadenherrscher Yakoub el-Mansour für sich bauen ließ. Der Herrscher verstarb jedoch während der Bauarbeiten, worauf die Residenz nach Marrakesch verlegt wurde. So blieb der halbfertige Turm sowie unzählige Säulen, die das Minarett hätten tragen sollen, bis heute stehen.

In unmittelbarer Nähe des Tour Hassan befindet sich auch das Mausoleum Mohammed V., ein quadratischer, ganz mit Marmor verkleideter Sakralbau, der aus dem Grabmal selbst sowie einer Moschee besteht. Sogar Nichtmuslime dürfen das Mausoleum betreten, allerdings wird auf angemessene Kleidung und absolute Ruhe Wert gelegt.

 Marokko Reiseangebote
Marokko Urlaub - am Hotelpool
 Marokko Urlaub Reisen
alle Marokko Reiseangebote
Reiseangebote mit Frühstück
Marokko mit Halbpension
Marokko mit all-inclusive
Marokko Rundreisen
Marokko Singlereisen
 Service-Hotline

Service Hotline

 Tel. 0991 2967 67421
 zu erreichen:
 Mo-Fr: 08.00-23.00 Uhr
 Samstag: 10.00-22.00 Uhr
 So. und Feiertage: 11-22.00 Uhr
Unsere  Reisekauffrauen  und Reisekaufmänner an der Service-Hotline beraten Sie kompetent und freundlich bei allen auftretenden Fragen zu unseren Marokko Urlaub Reiseangeboten, und unterstützen Sie natürlich auch bei Problemen mit der Buchung.
 

© www.marokkourlaub.org 2012-2018 | Impressum | Datenschutz